Rescue Mission 2.0

MRescue Mission 2.0ein erstes MMM- und Spieleprojekt seit sechs Jahren ist fertig: Ein Remake von Rescue Mission. Ein Remake meines Erstlings. Was ist passender für die Rückkehr ins Hobby-Gamedev?

 

Die Idee der Überarbeitung von Rescue Mission ging mir schon lange durch den Kopf. Es gab da einige Dinge im Original, die mich inzwischen störten wie Bugs, die Dialoge und unvollständige Sätze. Das ich das Projekt gerade jetzt angepackt habe, hatte aber andere Gründe:

1. Ich wollte wieder etwas im Games-Bereich machen.

2. Bei neuen Projekten kam ich einfach nicht vorwärts, genauso wenig wie bei den Remakes von Das neue Jugendschutzgesetz und Hamsters of the Mysterious Man.

3. Durch suboptimales Skripting sind die Bernoulli-Haus-Episoden unter anderen Plattformen wie Windows nicht spielbar. Mein Post im MMM-Forum dazu. Diesen Fehler wollte ich ausmerzen.

4. Ich konnte vor ein paar Wochen nicht schlafen und musste irgendetwas tun.

Ich hatte mich 2012 schon einmal an einer Überarbeitung von Rescue Mission versucht. Dabei musste ich feststellen, dass ich anno dazumal die falsche Version archiviert hatte. Was ich jahrelang für die veröffentlichte Version hielt, war in Wirklichkeit irgendeine Prä-Beta-Version die auch noch in AGS 2.7 eingelesen wurde und daher große Umarbeitungen erfordert hätte, um sie überhaupt zum laufen zu kriegen (das Original wurde in AGS 2.62 erstellt). Der Rechner, auf dem ich das Spiel erstellt hatte, war in der zwischenzeit neuaufgesetzt und intensiv benutzt worden. Es bestand keine Hoffnung, dort irgendwelche Daten wiederherzustellen. Die Originaldateien von Rescue Mission waren auf nimmerwiedersehen verloren.

alte Küche

So hat damals die Küche ausgesehen. Glücklicherweise wurde sie noch vor der Veröffentlichung ersetzt.

Diese uralte Version, von der ich nichteinmal feststellen konnte ob sie überhaupt durchspielbar war, zu fixen hielt ich für keine gute Idee. Zumal ich nicht einmal weiß, was da genau ändern muss, um sie wieder zum laufen zu kriegen. Und Lust dazu, mich mit uralten AGS-Versionen zu beschäftigen hatte ich auch nicht. Also wählte ich die einzige andere Lösung: Das Spiel komplett neuaufzubauen.

Und jetzt kommts: Ich skriptete nicht einfach drauflos. Ich habe davor tatsächlich einen Arbeitsplan erstellt. Wenn man genau weiß, wie das Spiel aussehen soll, kann man ja alles schön genau auflisten. Wird zwar normalerweise länger statt kürzer, aber hey: PLANUNG!

Eigentlich war ein exaktes Remake vorgesehen, bei dem nur Bugs, Dialoge etc. gefixt bzw. geändert werden. Hauptziel war nunmal der Wiederaufbau des Spiels, keine „Special Edition“. Einen George Lucas werde bei meinen anderen Werken pullen.
Als alles implementiert war, entschied ich mich aber doch noch dafür, Dinge zu ändern, die kein Mensch bemerken wird. Das Eingabefeld war genauso wenig geplant wie diverse Animation wie beim Benzinkanister auf dem Dachboden. Allerdings möchte ich dazu noch anmerken, dass die meisten Dinge davon bereits für die alte Version vorgesehen waren. Ich habe sie damals nur schlicht nicht hinbekommen.

Thread zur Episode im MMM-Forum.

Blogartikel über die Entstehungsgeschichte der alten Version.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.